„Die größte Herausforderung ist der Arbeitskräftemangel“

12.05.2022

Am Tag der Pflege stellt die AWO ihre Forderungen an eine neue Landesregierung vor

Was passiert, wenn nichts passiert? „Dann haben wir bald keine Auszubildenden und keine Lehrkräfte mehr an den Pflegeschulen und unseren Seniorenzentren bricht der Nachwuchs weg“, sagt Elke Hammer-Kunze, stellvertretende Geschäftsführerin des AWO-Bezirksverbandes Westliches Westfalen. Anlässlich des „Internationalen Tag der Pflege“ am 12. Mai macht die AWO auf das Problem aufmerksam. Insgesamt ist die AWO Träger von fast 60 Seniorenzentren und – wie alle Anbieter stationärer und ambulanter Pflege - dringend auf Arbeitskräfte angewiesen. „Wir erwarten von der neuen Landesregierung, dass sie nun wichtige Weichen stellt und das Thema ganz oben auf der Agenda verortet.“

Der massive Personalmangel betreffe den gesamten Pflegesektor und spitze sich weiter zu. Der Arbeitsmarkt sei aber leergefegt. „Wir setzen auf die Ausbildung von Nachwuchs, um Personal zu gewinnen. Es muss aber alles dafür getan werden, um die Anzahl der aktuellen Pflegeausbildungsplätze zumindest zu halten und um weitere Ausbildungsplätze für Pflegefachassistenzen zu schaffen. Hierzu werden dringend Lehrkräfte benötigt“, so Elke Hammer-Kunze.

Um vermehrt Lehrkräfte für die Pflegeschulen zu gewinnen, fordert die AWO, Anreize für pflegenahe Studiengänge zu schaffen, etwa durch Stipendien oder durch Ausbildungsvergütungen für Pflegestudierende. „Wichtig ist, dass alle Maßnahmen durch Steuermittel finanziert werden und dürfen die Bewohnerinnen und Bewohner nicht finanziell belasten.“

Neben der Digitalisierung der Pflege(Ausbildung) positioniert sich die AWO im Vorfeld der Landtagswahl unter anderem zum Klimaschutz. Um entsprechende Maßnahmen in den Seniorenzentren umzusetzen, seien in der Regel hohe Investitionen notwendig – bei den bislang anerkennungsfähigen Baukosten blieben energetische Sanierung oder energetischem Bauen aber bisher unberücksichtigt. „Das muss sich ändern, damit z.B. die Dächer von Pflegeeinrichtungen konsequent mit Photovoltaikanlagen versehen werden“, so Elke Hammer-Kunze. Darüber hinaus fehle der Anreiz, weitere klimafreundliche Initiativen umzusetzen.

Die vollständigen Positionen der AWO NRW finden Sie unter www.awo-nrw.de/node/38648.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.05.2022
Am Tag der Pflege stellt die AWO ihre Forderungen an eine neue Landesregierung vor weiterlesen
Meldung vom 10.05.2022
Beim Auftritt von Frank Koch, einem Schlagersänger, der die größten Hits von Peter Alexander und anderen Künstlern singt, kam in unserem Seniorenheim eine bisher noch nie da gewesene Stimmung auf. Die Zuschauer sind regelrecht ausgeflippt und feierten bis zur Erschöpfung. Doch was machte den Auftritt von Herrn Koch so einzigartig? Vermutlich war es die vortreffliche und kräftige Stimme, mit der er die Lieder der Schlagerlegenden sang, gepaart mit seiner eleganten und gleichzeitig lässig coolen Bühnenpräsenz.weiterlesen
Meldung vom 10.05.2022
Der diesjährige Muttertag wurde in unserem Seniorenzentrum wieder einmal ausgiebig gefeiert. Zu Ehren der Mütter unter unseren Bewohnerinnen wurde ein feierlicher Muttertagsempfang in unserem Festsaal abgehalten. Neben einem netten Willkommensumtrunk aus Sekt und/oder Orangensaft, stilecht mit Zucker am Gläserrand und Erdbeeren zur Zierde, gab es für die Bewohnerinnen noch eine weitere tolle Überraschung. Ricky Kunze ließ es sich nicht nehmen, für die Zuschauer einen Auftritt am Saxophon zum Besten zu geben.weiterlesen
Meldung vom 21.03.2022
Das AWO Seniorenzentrum Gelsenkirchen-Horst startet ein digitales Projekt, das den Kontakt zu den Angehörigen stärkt.weiterlesen
Meldung vom 22.02.2022
Schweren Herzens mussten wir uns von unserem schönen Gartenteich verabschieden. Das Rondell ist stattdessen zu einer Aktionsfläche umgewandelt worden, die als Bühne für Konzerte oder für bevorstehende Veranstaltungen genutzt werden kann. So können unsere Bewohnerinnen und Bewohner in Zukunft tolle Auftritte und Aktionen ganz gemütlich von unseren neuen Balkonen aus beobachten. Und in der warmen Jahreszeit kann der Garten natürlich weiterhin für entspannte Spaziergänge genutzt werden, bei denen man ein Stück Natur genießen und die Seele baumeln lassen kann. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2022
Unsere Einrichtung hat ein neues, innovatives Spielgerät im Sortiment. Es handelt sich um die sogenannte „Tovertafel“, eine Art interaktiven Lichtprojektor. Die Tovertafel wirft bewegte Bilder auf eine Tischoberfläche. Diese Bilder können die Bewohner spielerisch mit ihren Händen bewegen und manipulieren. Wir haben zahlreiche Programme und Spiele für dieses Gerät zur Verfügung.weiterlesen
Meldung vom 09.02.2022
„Wir brauchen einen möglichst hohen Impfschutz in der gesamten Bevölkerung, um die vulnerablen Gruppen zu schützen und unserer Gesellschaft wieder mehr Freiheiten zurückzugeben. Ein Schritt auf dem Weg dahin ist die einrichtungsbezogene Impflicht – doch diese kann erst dann greifen, wenn damit die Versorgungssicherheit in den Einrichtungen nicht gefährdet wird”, so Christian Woltering, Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege in NRW. weiterlesen